Die Vielfalt der Steine

Mineralien

Ein Mineral (aus mittellat. aes minerale „Grubenerz“ im 16. Jahrhundert nach französischem Vorbild geprägt; Mehrzahl Minerale oder Mineralien) ist ein Element oder eine chemische Verbindung, die im Allgemeinen kristallin und durch geologische Prozesse gebildet worden ist.

Die Mehrzahl der heute bekannten rund 4600 Minerale (Stand: 2008) sind anorganisch, doch auch einige organische Substanzen wie beispielsweise Mellit und Evenkit oder die Nierensteinbildner Whewellit und Weddellit sind als Minerale anerkannt, weil sie sich auch natürlich bilden.


Fossilien

Ein Fossil (lateinisch fossilis „(aus)gegraben“), ungenauer auch Versteinerung, veraltet Petrefakt (zu griechisch „Stein“ und lateinisch factum „das Gemachte“), ist jedes Zeugnis vergangenen Lebens der Erdgeschichte. Nicht jedes Fossil ist mineralisiert und liegt somit als eine Versteinerung vor.

Fossil Bedeutung

Körperfossilien

Als solche bezeichnet man vollständig erhaltene Körper von Lebewesen, sowie auch deren teilweise erhaltenen Hartteile bzw. seltener auch Weichteile.

Steinkerne

Diese entstehen, wenn Lebewesen einen Hohlraum im Sediment hinterlassen, der später ganz oder teilweise mit Sediment verfüllt wird. Die Schale löst sich auf und es bleibt ein Innenabdruck.

Spurenfossilien

Spurenfossilien enthalten alle Hinweise auf Leben, die nicht das Lebewesen selbst betreffen. Beispielsweise Fußabdrücke, Bewegungs- und Grabspuren (Bioturbation), Ernährungsspuren (Fraß oder Kot (Koprolithen)), Fortpflanzungs- und Wohnspuren (Eier, Nest).

Inkohlungen

Unter Luftabschluss (im Wasser) werden organische Stoffe zu Kohlenstoff zersetzt.

Einschlüsse (Inklusen)
in Bernstein

Ein Lebewesen oder Teile davon werden in Baumharz eingeschlossen, das sich mit der Zeit in Bernstein umwandelt.

Schmuck

Schmuck ist ein Ziergegenstand oder eine Maßnahme zur Verschönerung. Der Begriff hat eine weitere und eine engere Bedeutung:

 

- Im weitesten Sinne sind mit Schmuck Verzierungen gemeint, also Maßnahmen zur Verschönerung, zur optischen Aufwertung oder zu einer Wohlstand repräsentierenden (Aus-)Gestaltung von Räumen, Objekten oder Personen. Man spricht auch von Ausschmückung oder dekorativen (schmückenden) Elementen.

 

- Im engeren Sinne bezeichnet der Begriff Schmuck einen subjektiv als schön empfundenen Gegenstand (Ziergegenstand, aber auch Bemalung).

 

- Im engsten Sinne die Gebräuche und Gegenstände, die an Körper und Kleidung des Menschen angebracht werden, und der Zierde dienen. Schmuck bezeichnet auch die Elemente, die Tiere oder Pflanzen zu analogen Zwecken als Kommunikationsmittel im weitesten Sinne ausbilden.

 

Stein des Monats

November / Dezember

Aventurin

Den alten Griechen nach verleihe dieser Edelstein Mut und Optimismus. Sein Name leitet sich aus dem italienischen „a ventura“ ab und heißt übersetzt „auf gut Glück“.

Sternzeichen

Edelsteine

Skorpion 23.11 - 21.12

 

zum Sternzeichen gehören außer dem Aventurin noch die Edelsteine:

 

Sodalith, Lapislazuli, Chalcedon, Onyx, Chrysokoll, Amethyst, Topas


Öffnungszeiten:


Mo-Fr:
10:30 bis 18:30 Uhr

Sa:     
10:00 bis 18:00 Uhr

So:     
11:00 bis 17:00 Uhr

Telefon

0421 32 14 15